Herma stellt neues Haftmaterial vor
Friday 22 January 2010, Products and Innovations

Mit dem neuen HERMAperfectCut stellt die Filderstädter Herma GmbH ein neues Haftmaterial vor, das bei der Etikettenproduktion eine bessere Weiterverarbeitung bieten und damit den Werkzeugverschleiß reduzieren soll. Gleichzeitig, so das Unternehmen, wird die Sicherheit beim Stanzvorgang erhöht und eine höhere Maschinenlaufleistung möglich.



Diese Eigenschaften werden laut Herma durch die Vorhangsbeschichtungstechnologie (Curtain Coating) erzielt, wobei der bewährte Dispersionshaftkleber 62X in Kombination mit einer speziell entwickelten Zwischenschicht aufgetragen wird. Die im Mehrschicht-Verfahren erzeugte Klebstoffschicht „bricht“ schneller und erleichtert so den Stanzvorgang. Darüber hinaus wurde die Kohäsion der Klebstoffschicht erhöht, so dass weniger Klebstoff austritt.



Nach Angaben von Herma kommen die Vorteile des neuen Materials am besten bei Folienprodukten zum Tragen. Daher ist HERMAperfectCut zunächst mit drei Haftverbunden auf PE- und PP-Basis erhältlich.