BST eltromat vereinfacht weiter das Einrichten in der Bahnlaufregelung
Monday 13 May 2019, Products and Innovations

Auf der ICE Europe 2019 hat die BST eltromat International GmbH, Bielefeld, neue Möglichkeiten gezeigt, den digitalen Sensor CLS Pro 600 mit einem Fühlerverstellgerät FVG POS 100 automatisch zu positionieren und damit den Einstellprozess in der Bahnlaufregelung weiter zu vereinfachen. Dabei haben Maschinenbediener verschiedene Möglichkeiten: Entweder sie geben die Positionsdaten für den digitalen Linien- und Kontrastsensor über das Regelgerät ekr 500 digital Unit Touch manuell ein oder sie übernehmen die Positionsdaten über ein Bus-Protokoll direkt aus einer übergeordneten PLC, in der diese Daten zum Beispiel in Rezepten hinterlegt sind.



„Alle Möglichkeiten straffen nochmals den Rüstprozess in der Bahnlaufregelung. Die Verfügbarkeit von Produktionsmaschinen wird somit weiter erhöht. Werden die Positionsdaten der abzutastenden Linien oder Kontraste automatisch aus anderen Systemen oder aus gespeicherten Aufträgen übernommen, lassen sich die Einrichtezeiten in der Bahnlaufregelung um bis zu 40 % verkürzen. Gleichzeitig sind Eingabefehler ausgeschlossen. Das Ergebnis ist eine höhere Betriebssicherheit, aus der wiederum weniger Makulatur resultiert“, formuliert Ingo Ellerbrock, Leiter des Produktmanagements bei BST eltromat, die zentralen Nutzenkriterien der Integration der drei Schlüsselkomponenten der Bahnlaufregelung. Der Begriff Industrie 4.0 stehe insbesondere auch für die Digitalisierung und Vernetzung von Produktionsprozessen mit dem Ziel deutlicher Effizienzsteigerungen. „Das automatische Einrichten der Bahnlaufregelung über unsere vernetzbaren Komponenten bildet die Basis für eine effektive Verbesserung des Produktionsprozesses.“



BST eltromat hat das FVG POS 100 in erster Linie für die Bahnkanten- und Bahnmittenregelung bei breiten Materialbahnen entwickelt. Das innovative Fühlerverstellgerät wird vor allem dort eingesetzt, wo mit häufig wechselnden Bahnbreiten gearbeitet wird, Bahnlaufregelungen schwer zugänglich in Maschinen eingebaut werden und/oder ein hoher Automatisierungsgrad erforderlich ist.



Auf der ICE Europe 2019 zeigte BST eltromat den Komfort des automatisierten Einrichtens der Bahnlaufregelung anhand eines Exponats, bei dem QR-Codes mit beispielhaften Jobdaten gescannt wurden. Diese enthielten sowohl Positionsdaten des Sensors als auch Rezeptdaten. Nach dem Scannen fuhr der digitale Linien- und Kontrastsensor CLS Pro 600 dank des Fühlerverstellgeräts automatisch an die vorgegebenen Positionen und richtete sich selbstständig ein. Die Effizienz und Sicherheit im Einstellprozess der Bahnlaufregelung wurden für die Besucher greifbar. Die Interessenten zeigten sich zudem begeistert von der einzigartig komfortablen Bedienung der Geräte. Das Regelgerät ekr 500 digital Unit Touch mit dem innovativen Commander wird über einen Touch Screen intuitiv bedient. Zum Beispiel können so die Bediener auf bislang nicht gekannt einfache Weise zwischen den unterschiedlichen Ansichten wie unter anderem Bahnbreite, Statusmeldungen oder eingestelltem Offset der Bahnposition wechseln. Dabei bieten ihnen die selbsterklärenden grafischen Darstellungen stets nur die Optionen an, die in den jeweiligen Situationen möglich sind.



Mit vergleichbaren Exponaten wird BST eltromat die Einfachheit und die Effizienz des Rüstprozesses in der Bahnlaufregelung mit dem FVG POS 100 in Kombination mit dem digitalen Sensor CLS Pro 600 und dem Regelgerät ekr 500 digital Unit Touch im Herbst auf den Fachmessen LABELEXPO EUROPE in Brüssel und K in Düsseldorf präsentieren.