Erfolgreiche Bilanz bei der Print4All
Friday 15 June 2018, Exhibitions and Events

Die erste Ausgabe der Print4All, dem neuen Ausstellungsformat, das aus der Zusammenarbeit von Acimga, Argi und Fiera Milano entstanden ist und vom 28. Mai bis 1. Juni die gesamte Produktionskette der Weiterverarbeitung, des Verpackungsdrucks, der Etikettierung sowie des kommerziellen und industriellen Drucks vorstellte, war ein voller Erfolg. Nicht nur in Bezug auf die Zahlen, die die Erwartungen übertroffen haben, sondern auch in Bezug auf das Klima und die Perspektiven, die für die Beurteilung der Ergebnisse einer Messe von grundlegender Bedeutung sind.



31.000 Unique Visitors stehen bislang zu Buche. Die Zahl wird jedoch noch steigen, sobald die endgültige Messebilanz auch Besucher, die von den Parallelveranstaltungen auf die Print4All kamen, erfasst hat.  Man geht zum jetzigen Zeitpunkt von einem Verhältnis von 2,2 Besuchern pro Quadratmeter aus.



Das Klima auf der Messe soll ausgezeichnet gewesen sein. Die Öffentlichkeit zeigte vom ersten bis zum letzten Tag Interesse und die Unternehmen waren überwiegend mit hochrangigen Managern vertreten.



„Wir haben das Ziel erreicht, eine Plattform zu schaffen, die Spitzentechnologie für die gesamte Druckproduktionskette präsentiert“, kommentiert Aldo Peretti, Präsident von ACIMGA . „Gemeinsam mit unseren Partnern haben wir hartnäckig an unser Ausstellungserbe geglaubt und es zu einem völlig neuen Format entwickelt. So haben wir alle Schwierigkeiten überwunden – und die Fakten geben uns Recht. Die Ergebnisse, die wir erzielt haben, haben unsere italienischen Unternehmer stolz gemacht und uns die Bewunderung der ausländischen Märkte eingebracht. Und wir wissen, dass wir es noch besser können: Diese Erstausgabe zeigt, dass die Print4All bereits reif ist für eine einstöckige Ausstellung ohne architektonische Barrieren, die die Ausstellung und den Besucherstrom einschränken. Wir wissen, in welche Richtung wir arbeiten müssen, um noch mehr zu wachsen: Die Ergebnisse der kürzlich abgeschlossenen Ausstellung liefern wertvolle Erkenntnisse, die wir für die Planung der nächsten Print4All 2021, die nach der drupa 2020 stattfinden soll, mit noch ehrgeizigeren Zielen nutzen können.“