Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
FMS
polytype
cotek
kongskilde
ndc
interpack 2011: Biokunststoffe im Mittelpunkt des Interesses
Freitag, 20. Mai 2011, Messen und Events

diesen Artikel drucken

Biokunststoffe waren eines der Themen, die bei den interpack Besuchern (12. bis 18. Mai in Düsseldorf) besonders hoch im Kurs standen.

 

Laut Andy Sweetman, Vorstandsvorsitzender von European Bioplastics und Market Development Manager der Innovia Films Ltd, ist vor allem die gestiegenen Qualität der Produkte dafür ausschlaggebend: „Vergleicht man die heute realisierbare Palette an Verpackungslösungen aus Biokunststoffen mit den vor drei Jahren auf der interpack 2008 vorgestellten Exponaten, kann man von einem Quantensprung sprechen.“

 

Die gestiegene Bedeutung von Biomaterialien spiegelt sich auch in den Anfragen der Messebesucher wieder. „Nicht nur das Interesse hat sich vervielfacht, auch die Qualität der gestellten Fragen hat sich stark verändert“, so Hasso von Pogrell, Geschäftsführer von European Bioplastics. Während viele Besucher 2008 noch fragten, was Biokunststoffe den eigentlich seien, standen 2011 konkrete Materialien und Eigenschaften im Mittelpunkt.

 

Laut einer Marktuntersuchung des Branchenverbands werden die weltweiten Produktionskapazitäten von Biokunststoffen noch 2011 die 1-Millionen-Tonnen-Marke überschritten. Bis 2015 werden sich die Produktionskapazitäten laut der Studie im Vergleich zum heutigen Stand mehr als verdoppeln.

Andy Sweetman
Andy Sweetman


Andy Sweetman
Hasso von Pogrell bei seiner Eröffnungsrede