Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
FMS
kongskilde
ndc
cotek
polytype
Inhaberwechsel bei alesco / Ehemaliger Geschäftsführer gründet Nachhaltigkeits-Unternehmen
Dienstag, 07. Dezember 2010, Firmen-/Marktberichte,Messen und Events

diesen Artikel drucken

Philipp und Gunter Depiereux, die bisherigen Miteigentümer der Langerweher alesco GmbH & Co. KG, haben sich aus der Geschäftsführung des Unternehmens zurückgezogen und ihre Anteile komplett an Michael Leiterholt übergeben. Leiterholt verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Kunst- und Verpackungsbranche und hat das erklärte Ziel, alesco strategisch weiterzuentwickeln und zum führenden Verarbeiter hochveredelter Konsum- und Industriefolien auszubauen. Dabei wird er von den Geschäftsführern Karl-Heinz Thielen und Heinz Mundt unterstützt.

Philipp Deperieux bleibt alesco weiter als Berater verbunden und hat darüber hinaus gemeinsam mit Philipp Herrmann die one sustainability GmbH, München, gegründet. "Ich wollte mich stärker den Themen Nachhaltigkeit und Umweltschutz widmen, daher ist der Schritt zur Neugründung nur konsequent", stellt Deperieux fest. One sustainability unterstützt Unternehmen bei innerbetrieblichen Organisations- und Verbesserungsprozessen und empfiehlt seinen Kunden dabei die konseqente Anwendung der Nachhaltigkeitskriterienkataloge der Global Reporting Initiative und des United Nations Global Compact.

Der alesco-Firmensitz in Langerwehe
Der alesco-Firmensitz in Langerwehe


Der alesco-Firmensitz in Langerwehe
Philipp Deperieux, ehemaliger Miteigentümer von alesco und Gründer von one sustainability