Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
ndc
polytype
FMS
cotek
Kompakte Steuerung
Mittwoch, 13. Oktober 2010, Produkte und Innovationen

diesen Artikel drucken

Die Kirchheimer AMK Arnold Müller GmbH, Hersteller von Antriebs- und Steuerungstechnik, hat eine neue Steuerung namens A5 entwickelt.

Die Steuerung ist nach Unternehmensangaben äußerst kompakt und lässt sich als Schaltschranksteuerung und als Steuerung mit Visualisierung bei zentralen und modularen Steuerungskonzepten einsetzen. Außerdem verfügt sie über einen EtherCAT als Feldbus.

In die A5 ist eine Querkommunikation integriert, die in modularen Konzepten die Kommunikation mit anderen Steuerungen im System ermöglicht. In der Steuerung arbeitet ein ATOM Prozessor und als Betriebssystem wird Linux eingesetzt.

Dieses Steuerungssystem wird AMK ebenso auf der SPS/IPC/Drives präsentieren wie den mit Umrichtern der Firma ausgestatteten Elekro-Rennwagen, mit dem das „GreenTeam“ der Universität Stuttgart die „Formula Student Electric“ gewonnen hat.

Die Steuerung A5
Die Steuerung A5


Die Steuerung A5
Der Elektrorennwagen des „GreenTeams“ der Universität Stuttgart