Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
cotek
FMS
polytype
ndc
kongskilde
Treofan schlie├čt Standort Battipaglia in Italien
Montag, 28. Januar 2019, Firmen-/Marktberichte

diesen Artikel drucken

Der BOPP-Folienhersteller Treofan GmbH, Raunheim, hat die geplante Schließung des Produktionsstandorts im italienischen Battipaglia bekanntgegeben. Maßgeblicher Grund für die Entscheidung sind die ungünstigen Rahmenbedingungen, die auch perspektivisch einen profitablen Betrieb der Fertigungsstätte als aussichtslos erscheinen lassen.

Battipaglia ist mit nur einer Linie und 67 Beschäftigten ein relativ kleiner, auf die Produktion von Standardfolien ausgelegter Standort. Gerade dieses Marktsegment ist in den vergangenen Jahren in Europa unter extremen Preis- und Margendruck geraten.

Treofan gehört seit August 2018 zum indischen Folienproduzenten Jindal. Gemeinsam verfügen die Unternehmen aktuell über zwei weitere Standorte in Italien und insgesamt sechs Produktionsstätten in Europa.

„Wir wollen eine langfristige positive Perspektive für unsere Mitarbeiter schaffen. Voraussetzung dafür sind hocheffiziente Strukturen und Prozesse in allen Bereichen“, sagt CEO Manfred Kaufmann. „Leider zeigen unsere Analysen und Projektionen, dass der Standort Battipaglia in diesem Zusammenhang keine nachhaltige Zukunft hat. Unser Anliegen ist es nun, die notwendigen Maßnahmen sozialverträglich umzusetzen.“

Eine Treofan-Linie am deutschen Standort Neunkirchen (Bild: C2 Magazines)
Eine Treofan-Linie am deutschen Standort Neunkirchen (Bild: C2 Magazines)