Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
ndc
cotek
polytype
kongskilde
FMS
MKVS 2018 mit 255 Teilnehmern
Dienstag, 20. November 2018, Messen und Events

diesen Artikel drucken

Seit 1976 wendet sich das jährlich stattfindende Münchener Klebstoff- und Veredelungs-Symposium (MKVS) sowohl an Produkt- und Maschinenhersteller, als auch an Formulierer und Anwender der Klebstoff-, Druck- und Converting-Industrien. Und so versammelte sich die Branche erneut mit rund 255 Teilnehmern aus 14 Ländern vom 22. bis 24. Oktober 2018 im Konferenzzentrum des Sheratons München Arabellapark Hotel.

Stephan Hinterwaldner und sein Team des familiengeführten Hinterwaldner Consulting- und Conferencing-Unternehmens, bot als Veranstalter ein interessantes und hochaktuelles Programm mit viel Raum für Networking. Unter dem diesjährigen Fokus-Themenbereich „Haftklebstoffe“ präsentierten sich neuste Entwicklungen und Trends in Rohstoffen, Haftklebstoff- sowie Haftschmelzklebstoffsystemen, Verfahrenstechniken und Verarbeitungsanlagen in 31 topaktuellen und, wie erwartet, teils recht kontrovers diskutierten Vorträgen – abgerundet durch eine Tabletop-Ausstellung im Foyer des Konferenzraumes.

So betonte Stephan Hinterwaldner in seiner Eröffnung des Symposiums: „Die hohe Anzahl an Symposiumsteilnehmern sowie die hervorragende fachliche Qualität der Vorträge unterstreicht die enorme Bedeutung der Haftklebstoffe im Allgemeinen sowie der Klebebänder und Etiketten als die führende Anwendung im Haftklebstoffbereich.“

Im Jahr 2019 wird das 44. Münchener Klebstoff- und Veredelungs-Symposium MKVS vom 28. bis 30. Oktober stattfinden und sich dem Schwerpunktthema „Schmelzklebstoffe, Schmelzhaftklebstoffe und Schmelzmassen“ widmen. Der entsprechende Call for Papers läuft bereits.

Dr. Robert Beer von Polytype Converting beim MKVS 2018 (Bild: Hinterwaldner Consulting)
Dr. Robert Beer von Polytype Converting beim MKVS 2018 (Bild: Hinterwaldner Consulting)