Visit our english partner site!  
kroenert
cotek
FMS
kongskilde
polytype
ndc
Treofan entwickelt thermisch stabile Separatorfolie für E-Mobilität
Freitag, 04. Mai 2018, Produkte und Innovationen

diesen Artikel drucken

Der BOPP-Folienspezialist Treofan Germany GmbH & Co. KG, Raunheim, entwickelt auf Basis seiner bewährten mikroporösen Separatorfolie TreoPore einen verlustarmen, thermisch stabilen und sicheren Separator für Lithium-Ionen-Batteriezellen (LIBZ). Damit ist Treofan Partner des Forschungsprojekts „HiT-Cell“ (HighTemperature-Cell). Ziel ist die Entwicklung einer temperatur-stabilen Lithium-Ionen-Batterie für alle mobilen und stationären Anwendungsbereiche.

Der neue, innovative Separator wird im Vergleich zu heute verfügbaren polyolefinische Separatoren eine signifikant höhere Temperaturstabilität besitzen. Mit dieser verbesserten Eigenschaft wird die neue Separatorfolie besonders für den Einsatz in Lithium-Ionen- Batteriezellen geeignet sein, die in der Elektromobilität verwendet werden.

Die heute üblichen keramischen Beschichtungen (Coatings) von Separatoren erhöhen zwar die Sicherheit der Lithium-Ionen-Batteriezellen, können aber das Kollabieren der Separatoren bei thermischer Belastung nicht immer verhindern. Zudem führen diese Coatings zu einem zusätzlichen Widerstand in der Zelle. Dieser Widerstand erwärmt die Zelle insbesondere beim schnellen Laden und Entladen, was zu einer Verringerung der Lebensdauer führen kann. Durch die neue Separatorfolie von Treofan wird sich die thermische Stabilität und damit die Sicherheit der Batte-riezelle deutlich erhöhen.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit unseren Projektpartnern an diesem zukunftsweisenden Projekt mitzuarbeiten und mit unserer Expertise eine Schlüsseltechnologie für die Zukunft voranzutreiben“, erklärt Dr. Franz Josef Kruger, Leiter des Geschäftsbereichs TreoPore bei Treofan.

Projektträger ist das Forschungszentrum Jülich. Die Projektpartner sind:

·         Treofan (Entwicklung der thermisch stabilen Separatorfolie)

·         EAS Germany (Projektleitung und Zellfertigung)

·         Technische Hochschule Aachen (Weiterentwicklung der Elektrodenfertigung)

·         MEET Münster Electrochemical Energy Technology (Entwicklung aktiver Elektrodenmaterialien).

Öffentlich gefördert wird das „HiT-Cell“-Projekt durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Bereich „Batterie 2020 – Batteriematerialien für zukünftige elektromobile und stationäre Anwendungen“ mit knapp 2 Mio. Euro. Das Projekt läuft bis Ende 2020.

Treofan möchte die E-Mobilität mit seiner Expertise im Bereich der Separatorfolien voranbringen (Bild: Treofan)
Treofan möchte die E-Mobilität mit seiner Expertise im Bereich der Separatorfolien voranbringen (Bild: Treofan)