Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
polytype
cotek
FMS
kongskilde
ndc
Cosmo Films nimmt neue CPP-Linie und Metallisierungsanlage in Betrieb
Montag, 05. Februar 2018, Firmen-/Marktberichte

diesen Artikel drucken

Cosmo Films Limited (New Delhi, Indien), ein weltweit führender Anbieter von Folien für Verpackungs-, Laminier- und Etikettieranwendungen, hat die Inbetriebnahme seiner zweiten Cast Polypropylen (CPP)-Linie und seines vierten Metallisierers angekündigt.

Diese neuen Linien wurden in der bestehenden Anlage des Unternehmens in Karjan, in der Nähe von Vadodara, Indien, in der bereits BOPP-Anlagen, Extrusionsbeschichtungs- und chemische Beschichtungsanlagen sowie ein Metallisierer untergebracht sind, in Betrieb genommen. Die 2,85 m CPP-Linie ist fünflagig aufgebaut und dient zur Herstellung von Spezialfolien (insbesondere Barrierefolien) für verschiedene Verpackungsanwendungen. Die Linie ist auch für Multilayer-Kombinationen ausgelegt. Der neue 2,85 m Metallisierer ist mit einem fortschrittlichen Kontrollüberwachungssystem und einem automatischen Abscheidungskontrollsystem mit geschlossenem Regelkreis ausgestattet. Die Fertigungsstätte in Karjan wurde so ausgelegt, dass zukünftige Erweiterungen weiterhin möglich sind.

Pankaj Poddar, CEO von Cosmo Films Ltd, kommentierte die Entwicklung wie folgt: "Abgesehen davon, dass wir über die Jahre hinweg ein fokussierter BOPP-Player waren, haben wir in jüngster Zeit erhebliche Anstrengungen unternommen, um ein Anbieter von kompletten Filmlösungen mit immer mehr Filmen und verschiedenen Mehrwertdiensten zu werden. Zudem fehlt es an organisierten CPP-Playern auf dem Markt, und mit der Erweiterung unserer Kapazitäten werden wir besser in der Lage sein, unsere Kunden zu bedienen.  Es wird erwartet, dass die neuen Linien auch dazu beitragen werden, die Gesamtmargen und -mengen in einem gewissen Umfang zu erhöhen.

Das Werk in Vadodara (Bild: Cosmo Films)
Das Werk in Vadodara (Bild: Cosmo Films)