Visit our english partner site!  
kroenert
ndc
FMS
kongskilde
cotek
polytype
HAEHNE präsentiert redundante Kraftaufnehmer
Freitag, 05. Januar 2018, Produkte und Innovationen

diesen Artikel drucken

Für die Risikobewertung im Sinne der Maschinenrichtlinie DIN EN ISO 13849-1 bietet die HAEHNE Elektronische Messgeräte GmbH, Erkrath, bei ihren Sensoren zusätzlich zur Ermittlung der Ausfallwahrscheinlichkeit, die im Normalfall Performance Level d entspricht, auch eine redundante Ausführung der Messbrücken an.

Dazu werden zwei Wheatstone-Brücken nebeneinander aufgebracht, die unabhängig voneinander Signale geben. Allgemein kann HAEHNE auch bei beengten Platzverhältnissen diese doppelte Sicherheitsausführung realisieren. Je nach Anforderung der Kunden können die Signale entweder über eine gemeinsame  8-adrige Leitung aus dem Sensor ausgeführt werden oder auch mit zwei separaten Kabelausgängen. Neben klassischen Kraftmessdosen können beispielsweise auch Bandzugsensoren in Blockbauformen so ausgeführt werden.

Redundante Sensoren gehören zu HAEHNEs Portfolio (Bild: HAEHNE)
Redundante Sensoren gehören zu HAEHNEs Portfolio (Bild: HAEHNE)