Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
ndc
cotek
FMS
kongskilde
polytype
Mark Andy Digital One feiert ersten Geburtstag
Dienstag, 07. November 2017, Produkte und Innovationen

diesen Artikel drucken

Der September 2017 war ein wichtiger Meilenstein für Mark Andy Inc. (Saint Louis, Missouri): Es ist nun ein Jahr her, seitdem die Digital One auf dem Markt eingeführt wurde. Seit ihrem Debüt auf der Labelexpo Americas 2016 hat die Druckpresse nach Angaben des Herstellers viele Etikettenproduzenten in zahlreichen Industrien begeistern können.

Die Digital One wurde geboren, nachdem das Entwicklungsteam von Mark Andy über 147 Kunden befragt hatte, um eine praktische digitale Etikettendruckmaschine für den allgemeinen Converting-Markt zu entwickeln. Die Kunden in der Studie kamen aus aller Welt und aus unterschiedlichen Arten von Druckereien. Doch nach Angaben von Tim Brasher, Director of Business Development bei Mark Andy, ähnelten sich die Antworten meist sehr. Wichtige Problemfelder des Marktsegments wurden identifiziert: Viele Partner des Druckmaschinenherstellers äußerten, dass sie keine Lust mehr darauf hätten, Geld durch outgesourcte Arbeit zu verlieren und bei kürzeren Maschinenläufen nicht mehr wettbewerbsfähig sein zu können. „Ich habe immer wieder gehört, dass Etikettendrucker einen profitablen Weg bräuchten, um bei den Lieferzeiten wettbewerbsfähig bleiben zu können. Außerdem sollten ihre Flexodruckmaschinen für längere Maschinenläufe eingesetzt werden und die Materialkosten für die kurzen Maschinenläufe gesenkt werden“, so Brasher.

Am Ende stellten die Experten von Mark Andy fest, dass der typische Converter eine kostengünstige Anlage braucht, die zuverlässig und profitabel läuft. Nach einer Untersuchung der Etikettenprodukte der Befragten entwickelte das Unternehmen eine Konfiguration, die sich für über 80 % der Prime-Labelanwendungen eignet. Nach einem Jahr lässt sich bilanzieren, dass Mark Andy den richtigen Weg gewählt hat. Ein Kunde in Denver berichtet: „Mehrarbeit gibt es nicht mehr, die Verkäufe sind gestiegen und die Kosten für Druckplatten sind um 18 % gesunken.“

Seit dem Launch im Herbst 2016 wurden über 60 „all-inclusive“ Druck- und Convertingeinheiten der Digital One verkauft.

Das Kernteam für den Launch der Mark Andy Digital One (von links):  Chad Bryant, Dave Kibblehouse, Paul Higgins, Alex Zimmerman, Verlon Curd, Megean Speak, Tim Brasher, and Tony Chu (Bild: Mark Andy)
Das Kernteam für den Launch der Mark Andy Digital One (von links): Chad Bryant, Dave Kibblehouse, Paul Higgins, Alex Zimmerman, Verlon Curd, Megean Speak, Tim Brasher, and Tony Chu (Bild: Mark Andy)