Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
polytype
kongskilde
ndc
cotek
FMS
Zecher investiert in Lasergravuranlagen
Mittwoch, 01. November 2017, Firmen-/Marktberichte

diesen Artikel drucken

Der Rasterwalzenhersteller Zecher GmbH, Paderborn, hat den Auftragseingangswert im ersten Halbjahr 2017 um 10 % gegenüber der Vorjahressumme gesteigert. Nun erweitert das Unternehmen aufgrund der gestiegenen Auftragszahlen und wachsender Kundenanforderungen seine Kapazitäten und technologischen Möglichkeiten im Bereich der Lasergravur. Dafür werden dieses Jahr zwei Lasergravuranlagen durch Upgrades auf den neuesten technologischen Stand gebracht. Außerdem wird Zecher eine neue Anlage installieren, die mit allen derzeit verfügbaren Hard- und Softwareoptionen ausgestattet ist.

üdiger Wand, Geschäftsführer von Zecher, erläutert die Vorteile dieser Investition: „Die eingesetzte Technologie erlaubt es uns, ein deutlich größeres Spezifikationsspektrum zu fertigen. Zudem eröffnet uns die Investition eine höhere Produktionsflexibilität und schnellere Durchlaufzeiten.“ Der Rasterwalzenhersteller reagiert hiermit auf die zunehmenden Anforderungen der Branche, um seine Kunden bestmöglich in der jeweiligen Druckanwendung zu unterstützen.

Die Produktion bei Zecher wird weiter ausgebaut (Bild: Zecher)
Die Produktion bei Zecher wird weiter ausgebaut (Bild: Zecher)