Visit our english partner site!  
kroenert
cotek
polytype
ndc
FMS
kongskilde
GEW kommt mit neuem LED-UV System zur InPrint nach München
Donnerstag, 12. Oktober 2017, Produkte und Innovationen,Messen und Events

diesen Artikel drucken

GEW (EC) Limited (Sussex, Großbritannien) ist als spezialisierter Hersteller von UV-Systemen seit vielen Jahren in der Erforschung des Potenzials von UV-LEDs aktiv und ist heute der Hersteller mit den größten Zuwachsraten im Bereich LED-UV für den Digitaldruck, die Druckveredelung und den Schmalbahndruck. Mit den Fortschritten in der LED-Technologie ist auch der Einsatz von UV-LED-Strahlern in der Druckindustrie immer weiter verbreitet. Die UV-Experten von GEW haben jetzt einen neuartigen LED-UV-Strahler vorgestellt, der nach Angaben des Unternehmens derzeit das leistungsstärkste derartige System auf dem Markt ist. Zu sehen sind diese und andere Lösungen des Unternehmens auf der InPrint, Fachmesse für industrielle Drucktechnologie, die vom 14.-16. November 2017 in der Messe München stattfindet.

Bei der Konzeption des LW2-Systems wurde besonderer Wert auf das effiziente Kühlkonzept gelegt, um zu gewährleisten, dass die entstehende Hitze auf effektive Art und Weise abgeführt wird. LW2 ist erhältlich mit den Wellenlängen 385, 395 und 405 nm in Leistungsstufen bis 27 W/cm2 und erzielt durchgehend einheitliche UV-Strahlung und Wellenlänge über die volle Arbeitsbreite.

Das patentierte NUVA2-System ist bestimmt für UV-Anlagen mit Breiten von bis zu 2,50m mit einer einzigen UV-Lampe. NUVA2 besteht aus einem vielseitig einsetzbaren, aktiv luftgekühlten UV-Strahler für Druck- und Veredelungsanlagen und wird zusammen mit dem RHINO-Vorschaltgerät eingesetzt. Die aktive Luftkühlung und die optisch abgestimmten Reflektoren optimieren den Härtungseffekt und reduzieren gleichzeitig die Hitzeeinwirkung auf das Substrat.

UV-Systeme von GEW mit RHINO-Vorschaltgerät werden standardmäßig mit Fernzugriff ausgestattet. Das Embedded Service Package erlaubt den Wartungsingenieuren im Werk, über das Internet Leistungsdaten abzufragen und damit proaktiv Parameter, die außerhalb der erlaubten Toleranzen liegen, aufzuspüren und so unverzüglich die notwendigen Wartungsschritte einzuleiten, noch bevor eventuelle Fehler auftreten können. Diese Art der vorbeugenden Fernwartung stellt sicher, dass die gesamte UV-Anlage jederzeit optimal arbeitet und somit nicht vorhergesehene Maschinenausfälle und Ressourcenverschwendung vermieden werden können.

Das LW2 LED-UV-System von GEW (Bild: GEW)
Das LW2 LED-UV-System von GEW (Bild: GEW)