Visit our english partner site!  
kroenert
polytype
ndc
kongskilde
cotek
FMS
Comexi expandiert seine Stellung in Afrika
Dienstag, 10. Oktober 2017, Firmen-/Marktberichte

diesen Artikel drucken

Die Comexi Group aus dem spanischen Girona, ein Spezialist für flexible Verpackungslösungen, erweitert ihre Präsenz auf dem afrikanischen Markt. Das Unternehmen hat eine neue Comexi F2 MB bei Natpak in Zimbabwe installiert – ein eindeutiges Signal, dass der Wachstumskurs der Gruppe fortgesetzt wird.

„Comexi als innovativer und führender Anbieter für Lösungen im globalen Markt für flexible Verpackungen, hat in den vergangenen drei Jahren viel Wachstum generieren können, vor allem durch den Erfolg der Flexo-, Tief- und Offset-Drucktechnologien und das Marktwachstum in Nordamerika, Nahost, Afrika und Asien“, bestätigt Comexis CEO Jeroen van der Meer.

„Seit 2015 stärken wir unsere Position im afrikanischen Markt, der ein hervorragendes Potenzial hat. Unsere Vision besteht darin, Afrikas bevorzugter Zulieferer zu werden“, so Miquel Gironès, Comexi Area Manager für Afrika. Zurzeit ist der afrikanische Kontinent einer der am schnellsten wachsenden geografischen Bereiche für den flexiblen Verpackungsbereich – und die Nachfrage steigt weiter kontinuierlich. „Wir haben schon großartige Resultate durch Verkäufe in Ländern wie Zimbabwe, Elfenbeinküste, Algerien, Marokko, Südafrika, Ghana und Mauritius erzielt“, betont Gironès.

Seit seiner Gründung im Jahr 1954 hat Comexi eine große Präsenz in Nordafrika mit 90 % Marktanteil im Flexo-Bereich in Ländern wie Algerien. Eines der neuesten Projekte fand bei Natpak in Harare, Zimbabwe, statt. Dieses innovative Unternehmen erwarb eine Comexi F2 MB Flexodruckanlage und produziert für eine Vielzahl an unterschiedlichen Verpackungssektoren, insbesondere für Lebensmittelverpackungen.

Schon seit 2014 arbeiten die beiden Unternehmen zusammen. Damals erwarben die Afrikaner eine Comexi FW Flexo-Presse. Drei Jahre später folgte der Kauf der F2 MB – das Nachfolgemodell der FW-Presse – um noch mehr Produktivität realisieren zu können.

Die neue Comexi-Anlage bei Natpak in Zimbabwe (Bild: Comexi)
Die neue Comexi-Anlage bei Natpak in Zimbabwe (Bild: Comexi)