Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
cotek
FMS
polytype
ndc
kongskilde
Kiefel weiter auf Wachstumskurs
Freitag, 25. August 2017, Firmen-/Marktberichte

diesen Artikel drucken

Die Kiefel GmbH, Freilassing, einer der weltweit führenden Anbieter von Kunststoffverarbeitungsmaschinen, blickt auf ein erfolgreiches Jahr 2016 zurück. Auch im Jahr 2017 erwartet das Unternehmen erhebliche Wachstumssteigerungen.

Nachdem sich 2016 der Auftragseingang sehr positiv entwickelte, legt der damit verbundene Umsatz 2017 – einschließlich der Erlöse der Tochtergesellschaften, Bosch Sprang in den Niederlanden, Mould & Matic Solutions in Österreich und SWA in Tschechien – um 50 % auf ca. 200 Mio. € zu. Der Auftragseingang stieg im ersten Halbjahr 2017 in gleicher Weise an. Damit stabilisiert sich die gute Geschäftsentwicklung und schon jetzt ist erkennbar: 2017 wird ein neues Rekordjahr für Kiefel.

Auftragseingang und Umsatz sind in allen Kiefel-Geschäftsbereichen gestiegen. Obgleich die Branche Verpackung nach wie vor am meisten zum Gesamtergebnis beiträgt, verzeichnen auch die Maschinen und Anlagen für die Automobilindustrie und den Medizinsektor Rekordergebnisse.

„Der Auftragseingang des vergangenen Jahres und der somit stark steigende Umsatz in diesem Jahr haben unsere Erwartungen klar übertroffen. Auch im laufenden Geschäftsjahr gehen wir von einer weiteren deutlichen Steigerung der Verkaufszahlen im Vergleich zum Vorjahr aus“, betont Kiefel-Geschäftsführer und CEO, Thomas J. Halletz. „Dies resultiert zum einen aus der erfolgreichen Platzierung unserer innovativen Technologien und Anlagen. Zum anderen konnten wir mit einigen Akquisitionen unser Produktportfolio erfolgreich abrunden und somit weitere Kundenkreise erschließen. Hinzu kommt, dass die im Familienbesitz befindliche Brückner-Gruppe, zu der wir ja seit einigen Jahren gehören, die nachhaltige Entwicklung ihrer Unternehmen stark fördert. Das trägt ganz wesentlich zu den aktuellen Erfolgen von Kiefel bei.“

Die Montagehalle bei Kiefel (Bild: Kiefel)
Die Montagehalle bei Kiefel (Bild: Kiefel)