Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
ndc
FMS
kongskilde
cotek
polytype
Unilux zeigt neue LED-Stroboskope auf der ICE USA
Dienstag, 04. April 2017, Produkte und Innovationen,Messen und Events

diesen Artikel drucken

Unilux, ein führender Entwickler und Hersteller von Inspektionsstroboskopen mit Hauptsitz in Saddle Brook, New Jersey, wird bei seinem Messeauftritt vom 25.-27. April auf der ICE USA in Orlando, Florida, neue LED-Stroboskope zur Überprüfung der Oberflächen- und Druckqualität vorstellen. Besucher am Unilux-Stand können die neuen Stroboskope testen und erfahren, wie sich diese Inspektionswerkzeuge für ihre Anwendungen nutzen lassen.

Besonders im Fokus stehen bei Unilux auch die LED-UV-Inspektionsstroboskope. Converter und Drucker können sie einsetzen, um die Qualität von optischen Aufhellern in Druckfarben und Beschichtungen zu untersuchen. Für diese bislang einzigartigen LED-UV-Stroboskope erhielt Unilux zuletzt den 2017 Sapphire Specialty Design Award.

Durch den Einsatz von LEDs anstelle einer kombinierten Xenon-Lichtquelle mit Filter, eliminieren die amerikanischen Experten die so genannte „Filter Penalty“. Sie ist das Resultat des Filtereinsatzes, der die sichtbaren Wellenlängen des Lichts entfernt und somit die Gesamteffizienz des Stroboskoplichts reduziert. Die Verwendung von UV-LEDs bietet mehr Energie zur Erzeugung von Licht im UV-Spektrum; dadurch werden die Stroboskope sowohl leistungsstärker als auch effizienter als ihre Xenon-Gegenstücke.

„Mit dem helleren Licht können die Bediener Details im UV-Bereich bei Umgebungslicht erkennen“, so Mike Simonis, Präsident von Unilux. „Das war vor der Einführung der UV-LEDs nicht möglich. Zugleich können sie jetzt die gesamte Bahnbreite bei voller Produktionsgeschwindigkeit inspizieren und bei Bedarf Korrekturen vornehmen.“

Unilux zeigt neue LED-UV-Stroboskope, mit denen optische Aufheller in Druckfarben und Beschichtungen inspiziert werden können
Unilux zeigt neue LED-UV-Stroboskope, mit denen optische Aufheller in Druckfarben und Beschichtungen inspiziert werden können