Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
FMS
cotek
ndc
polytype
Mitgründer von Global Inkjet Systems verstorben
Mittwoch, 01. März 2017, Firmen-/Marktberichte

diesen Artikel drucken

Jim Brotton, Mitgründer und Direktor von Global Inkjet Systems (GIS), ein führender Anbieter von Softwarelösungen und Systemkomponenten für den industriellen Drucksektor mit Sitz in Cambridge, Großbritannien, ist mit 69 Jahren verstorben. Er starb am Samstag, 4. Februar 2017.

Im November 2006 gründete Jim Brotton GIS als Technischer Direktor gemeinsam mit Geschäftsführer Nick Geddes. Seine Expertise in der Elektronik und sein in Cambridge basiertes Netzwerk an Kontakten sowie sein Einsatz für seine Kollegen und das Unternehmen verhalfen GIS zu einer 10-jährigen Erfolgsgeschichte auf dem industriellen Inkjet-Markt.

Brotton galt als strategischer und innovativer Technologe, aber auch als Manager mit Geschäftssinn. Mehr als 40 Jahre lang leitete er technologische Projekte, Portfolios, Programme und Unternehmen.

Nick Geddes sagte: „Jim wird mir in Erinnerung bleiben als immer positiver Mensch – und das spiegelte sich auch in seiner Arbeitsweise wider. Viele von uns sahen ihn als Freund und Mentor mit einer außerordentlichen Fähigkeit, Dinge erfolgreich umzusetzen. Seine Fähigkeit, sein Optimismus und sein Glaube an GIS halfen uns durch viele Herausforderungen. Gemeinsam konnten wir viele Erfolge feiern. Wir werden Jim sehr vermissen und die Firma in seinem Sinne weiterführen.“

Jim Brotton verstarb am 4. Februar 2017
Jim Brotton verstarb am 4. Februar 2017