Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
ndc
cotek
FMS
kongskilde
polytype
Comexi und Folmex bauen ihre Kooperation aus
Montag, 06. Juni 2016, Firmen-/Marktberichte

diesen Artikel drucken

Die Comexi Group, ein führender Hersteller von Maschinelösungen für flexible Verpackungen mit Sitz im spanischen Girona, setzt ihre strategische Partnerschaft mit dem mexikanischen Unternehmen Folmex fort. Auf der drupa 2016 haben beide Unternehmen einen Vertrag über die Lieferung einer Comexi F4 Druckanlage unterzeichnet. Dabei handelt es sich um die insgesamt siebte Flexo-Anlage, die der spanische Hersteller an Folmex ausliefern wird.

Seit ihrer Markteinführung im Jahr 2010 gehört die Comexi F4 zu den meistverkauften Anlagen in ihrem Segment. Gerade beim Drucken von kleinen Auflagen soll die Anlage zu den effizientesten auf dem Markt gehören. Zugleich beinhaltet die Anlage das patentierte FLEXOEfficiency-Konzept für mehr Ergonomie und leichte Zugänglichkeit aller wichtigen Maschinenteile, das bereits in der gesamten Comexi F2-Serie sowie in der neuesten F1 integriert wurde. Die Comexi F4 kann acht Farben in verschiedenen Formaten von 240-600 mm, Breiten bis zu 920 mm und Geschwindigkeiten von bis zu 300 m/min drucken.

Von links: Arturo und Alfredo Ciklik (Folmex) sowie Jeroen van der Meer (CEO) und Jordi Pujol (Commercial Director) von Comexi
Von links: Arturo und Alfredo Ciklik (Folmex) sowie Jeroen van der Meer (CEO) und Jordi Pujol (Commercial Director) von Comexi