Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
ndc
FMS
cotek
polytype
kongskilde
Schwäbisch Hall wird wieder Schauplatz der „Packaging Valley Days“
Freitag, 18. März 2016, Messen und Events

diesen Artikel drucken

Am 23. und 24. Juni finden die Packaging Valley Days in Schwäbisch Hall statt. Zum dritten Mal veranstaltet der Verein Packaging Valley Germany e.V. ein zweitägiges Branchenevent, das Besucher aus aller Welt lockt. Beide Tage stehen unter dem Motto „Virtualität trifft Realität – Verpackungsprozesse 4.1“. Die Expertenvorträge im Mittelpunkt der Veranstaltung werden ergänzt durch Firmenbesichtigungen und ein vielseitiges Rahmenprogramm.

Nik Seidenader, Berater und Startup-Investor, greift mit Track & Trace ein aktuelles Thema auf: Vor allem Pharmafirmen müssen Konsumenten durch die Nachverfolgung von Produkten vor mangelhaften Kopien schützen. Die Rückverfolgbarkeit muss sogar bis nach Hause möglich sein. Das heißt auch: Umso mehr Virtualität auf Realität trifft, desto wichtiger werden Datenschutz und Sicherheitssysteme. In seinem Vortrag „Wie schützt man Industrie 4.0-Umgebungen“ nimmt Gert Hansen, Entwickler von marktführenden Sicherheitssystemen, kritische Lücken unter die Lupe.

Kurt Engel, Geschäftsführer von Packaging Valley, erklärt: „Die Auswirkungen neuer Entwicklungen reichen weit, das Käuferverhalten und die Gesetzgebungen ändern sich. Das spüren auch wir im Maschinenbau. Man fragt sich z.B., ob angesichts der neuen computergestützten Möglichkeiten auch ausreichende Schutzmaßnahmen vorhanden sind. Unsere Keynote-Speaker geben Antworten auf diese aktuellen Fragestellungen.“

Betriebsbesichtigung bei den Packaging Valley Days 2013 (E+K Sortiersysteme GmbH)
Betriebsbesichtigung bei den Packaging Valley Days 2013 (E+K Sortiersysteme GmbH)