Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
ndc
cotek
polytype
kongskilde
Steinemann Technology stellt neue digitale Lackiermaschinen vor
Mittwoch, 16. März 2016, Produkte und Innovationen

diesen Artikel drucken

Im Vorfeld der drupa 2016 baut die Steinemann Technology AG, ein führender Hersteller von Lackiersystemen für die Veredelung von Druckerzeugnissen mit Sitz in St. Gallen, Schweiz, ihr Maschinen-Portfolio für das UV-Lackieren aus. So umfasst das Angebot des Unternehmens jetzt Maschinen, die sowohl im Akzidenz- als auch im Verpackungsdruck ein breites Spektrum unterschiedlicher Anforderungen an das vollflächige UV-Lackieren und das Spotlackieren abdecken. Mit der dmax 76 stellt Steinemann eine schmalere Version für Spotlackierungen auf Papier- und Kartonbogen in Formaten bis 760x760 mm vor. Abgerundet wird die dmax-Familie mit dem Einstiegsmodell dmax 76c ebenfalls für das gleiche Bogenformat.

„Mit ihrem günstigen Preis-Leistungsverhältnis und ihrem ausgezeichneten Lackauftrag stellen die beiden neuen dmax-Modelle für kleinere Bogenformate ausgesprochen attraktive Alternativen zu anderen, am Markt verfügbaren Lösungen dar“, kommentiert Ludwig Allgoewer, Head of Digital Varnishing bei Steinemann Technology, die Erweiterung der dmax-Familie. Alle dmax-Systeme warten mit einer Auflösung von 600 dpi auf und erreichen eine Leistung von bis 10.000 Bogen pro Stunde.

Eine dmax-Lackiermaschine von Steinemann
Eine dmax-Lackiermaschine von Steinemann