Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
ndc
cotek
FMS
polytype
kongskilde
University of South Australia entwickelt ‚intelligente‘ Kontaktlinsen
Freitag, 05. Februar 2016, Produkte und Innovationen

diesen Artikel drucken

Eine Polymerbeschichtung, die Kontaktlinsen in kleine Computerbildschirme verwandeln kann, soll die Sehhilfen von heute zu einem wichtigen Bestandteil der Consumer Electronics von morgen machen. Wissenschaftler des Instituts für Zukunftstechnologien der University of South Australia haben eine Studie erfolgreich abgeschlossen, in der eine Polymer-Folienbeschichtung mit leitfähigen Strukturen auf Kontaktlinsen aufgetragen wurde. So sind elektrische Schaltungen im Miniaturformat möglich, die sicher von Menschen im Auge getragen werden können.

„Wir denken bei unserer Forschung nicht nur an einen einfachen Sensor, der etwa die Menge an Glucose im Blut messen kann, sondern auch an tatsächliche Displays, die ähnlich funktionieren wie die ‚Smart Glasses‘ der aktuellen Generation, die Bilder jedoch direkt auf der Kontaktlinse erzeugen“, erklärte Associate Professor Drew Evans. „Wir wussten immer, dass unsere Folienbeschichtungstechnologien Potenzial für viele Anwendungen haben. Jetzt sind wir einen Schritt weiter, da wir beweisen konnten, dass biokompatible, leitfähige Polymere im Nano-Bereich realisierbar und direkt auf der Kontaktlinse anwendbar sind.“

'Intelligente' Kontaktlinsen könnten künftig als Computerdisplays dienen, so Forscher der University of South Australia
'Intelligente' Kontaktlinsen könnten künftig als Computerdisplays dienen, so Forscher der University of South Australia