Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
FMS
cotek
polytype
kongskilde
ndc
BOBST veranstaltet erfolgreiche Großformat-Prägefolientage in der Schweiz
Mittwoch, 09. Dezember 2015, Messen und Events

diesen Artikel drucken

Die BOBST Group, ein führender Anbieter von Verpackungs- und Etikettenanlagen mit Sitz in Lausanne, Schweiz, hat eine positive Bilanz ihrer Großformat-Prägefolientage gezogen, die vom 16.-18. November im Competence Center Mex (Schweiz) stattfanden. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die weiterentwickelte Prägefoliendruckmaschine BOBST EXPERTFOIL 142, die mehr Wirtschaftlichkeit bei der Veredelung von Druckerzeugnissen im 6er-Format verspricht.

Vertreter der 20 führenden europäischen Prägefoliendruckanbieter machten sich vor Ort ein Bild davon, in welcher Weise das Platzieren zusätzlicher Produkte auf den Bögen die Rentabilität des Prozesses – insbesondere auch bei kleinen Margen – beträchtlich steigern kann. Außerdem konnten sich die Besucher während der Veranstaltung mit den Spezialisten von BOBST und von ausgewählten Partnern wie Hunkeler Systems, Kurz Prägefolien AG, hinderer+mühlich GmbH & Co. KG und UEI Falcontec über die neuesten Entwicklungen im Prägefoliendruck insbesondere bei großen Formaten austauschen.

Marco Lideo, Product Sales Director der BOBST Geschäftseinheit Sheet-fed Folding Carton, erklärte: „Für Verpackungshersteller oder Drucker, die im 6er-Format drucken, macht es wenig Sinn, ihre Bögen nach dem Druck für den Prägefoliendruck zu zerschneiden. Natürlich ist es bedeutend kostengünstiger, im gesamten Produktionsprozess durchgängig im 6er-Format zu arbeiten. Exakt das kann bei Aufträgen den Unterschied zwischen Gewinn und Verlust ausmachen.“

Die neue EXPERTFOIL 142 von BOBST
Die neue EXPERTFOIL 142 von BOBST