Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
cotek
polytype
FMS
ndc
kongskilde
Drupa präsentiert Sonderschau über die Verpackungen von morgen
Dienstag, 03. November 2015, Messen und Events

diesen Artikel drucken

Eines der wichtigsten Highlight-Themen der drupa 2016, der Düsseldorfer Weltleitmesse für Druck und Crossmedia-Solutions, wird die Verpackungsherstellung sein. Papiere mit außergewöhnlicher Haptik verwandeln Verpackungen im Zusammenspiel mit herausragenden Veredelungstechniken und hochwertigem Design zu erstklassigen Werbeträgern. Aktuellen Prognosen zufolge wird der Verpackungsmarkt bis 2018 auf 975 Mrd. Euro ansteigen.

Eine eigene Sonderschau, der touchpoint packaging, soll diese Marktrelevanz auf der drupa widerspiegeln. „Unser Ziel ist es, mit dem visionären touchpoint die Potenziale von Verpackungen in Design und Produktion herauszuarbeiten und wichtige vertikale Märkte zu adressieren“, unterstreicht Sabine Geldermann, Direktorin der drupa. Der touchpoint packaging richtet sich gezielt an Markenartikler, Verpackungsdesigner und Druckdienstleister, die im Verpackungssegment bereits aktiv sind oder dies noch werden wollen.

Um die speziellen Bedürfnisse der unterschiedlichen Anwenderindustrien besser erreichen zu können, ist der touchpoint packaging in vier „future labs“ gegliedert – und zwar in „food & beverage“, „non-food“, „pharma“ sowie „cosmetics“. Erfolgreiche Praxisbeispiele sowie zukünftig denkbare Produktionslösungen sollen den Besucher inspirieren.

Mit dem
Mit dem "touchpoint packaging" präsentiert die drupa 2016 eine neue Sonderschau