Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
ndc
cotek
FMS
kongskilde
polytype
American Starlinger-Sahm eröffnet neuen Firmensitz
Donnerstag, 01. Oktober 2015, Firmen-/Marktberichte

diesen Artikel drucken

Im Rahmen eines zweitägigen Open House ging am 23. und 24. September die Eröffnung des neuen Firmensitzes von American Starlinger-Sahm, Inc. in Fountain Inn in der Nähe von Greenville, South Carolina, über die Bühne. Die offizielle Einweihung des rund 2.137 m2 großen neuen Standorts fand mit lokalen Politikern sowie namhaften Vertretern der amerikanischen Kunststoff- und Recycling-Industrie statt.

Angelika Huemer, Managing Partner der Muttergesellschaft Starlinger & Co. Ges.m.b.H., betonte die Bedeutung des nordamerikanischen Marktes für die österreichische Maschinenbaufirma, die Anlagen für die Herstellung von gewebten Verpackungen aus Kunststoff sowie für Kunststoffrecycling- und -veredelung liefert. „In den letzten Jahren ist die Nachfrage nach unseren Anlagen in Nordamerika kontinuierlich gestiegen“, so Huemer. „Unsere Tochterfirma Sahm hat sich mit ihrer Spulertechnologie schon über lange Jahre als Ausrüster der amerikanischen Textilindustrie einen Namen gemacht, und aufgrund der wachsenden Kunststoffrecyclingindustrie ist die Nachfrage nach Starlinger Recyclinganlagen entsprechend stark.“

Jimmy Cranford, Geschäftsführer von American Starlinger-Sahm, Inc., sieht vor allem in der neuen Vorführhalle mit Technikum eine wichtige Investition. „Wir können nun unseren bestehenden und potentiellen Kunden in den Vereinigten Staaten die neueste Technologie von Starlinger und Sahm direkt vor Ort präsentieren. Innovationen gibt es vor allem bei der Produktion von lebensmitteltauglicher Dickfolie aus recyceltem PET, im Kunststoffrecyclingbereich, bei textilen Verpackungen und in der Spulertechnologie von Sahm“, so Cranford.

Angelika Huemer und Jimmy Cranford bei der Eröffnungszeremonie
Angelika Huemer und Jimmy Cranford bei der Eröffnungszeremonie