Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
ndc
cotek
FMS
kongskilde
polytype
Vetaphone verstärkt Netzwerk im Pazifikraum
Dienstag, 05. Mai 2015, Firmen-/Marktberichte

diesen Artikel drucken

Die dänischen Corona-Vorbehandlungspioniere von Vetaphone A/S bauen ihre Präsenz auf dem asiatisch-pazifischen Markt weiter aus. Im Zuge dessen hat das Unternehmen Kooperationsverträge mit namhaften Partnern in Australien und auf den Philippinen geschlossen. In Australien wird Vetaphone ab sofort von Maxteq vertreten, einem Unternehmen mit mehr als 20 Jahren Erfahrung im Foliengeschäft. Andrew Maxwell, CEO von Maxteq, betont: „Wir freuen uns darüber, unser umfassendes Produktportfolio mit dem Angebot von Vetaphone zu ergänzen.“

Auf den Philippinen arbeitet Vetaphone mit ASA Color zusammen, um die hauseigene Corona- und Plasmatechnologie vor Ort anbieten zu können. Gene Arbatin, CEO von ASA Color, sagt: „Unser Team unter der Leitung von Angelo Santos ist bestens darauf vorbereitet, unsere Geschäftsaktivitäten in der Region weiter auszubauen. Wir freuen uns, dass wir dabei mit einem Marktführer zusammenarbeiten können.“

Angelo Santos (left), who will head the sales team for Vetaphone in the Philippines, and ASA Color's CEO, Gene Arbatin
Angelo Santos (left), who will head the sales team for Vetaphone in the Philippines, and ASA Color's CEO, Gene Arbatin