Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
cotek
polytype
ndc
FMS
kongskilde
GOEBEL und IMS bündeln ihre Aktivitäten
Freitag, 20. März 2015, Firmen-/Marktberichte

diesen Artikel drucken

Die Darmstädter GOEBEL Schneid- und Wickelsysteme GmbH und die im italienischen Calcinate beheimatete IMS Deltamatic S.P.A. haben am 9. März 2015 fusioniert. Das neue Unternehmen trägt ab sofort den Namen GOEBEL IMS. Beide Fusionspartner sind Rollenschneidmaschinenhersteller und Teil der italienischen IMS Deltamatic Group.

„Seit GOEBEL im Jahr 2013 von der IMS Deltamatic Group übernommen wurde, haben wir uns viel mit unseren italienischen Kollegen ausgetauscht und sind innerhalb der Gruppe sehr eng zusammengerückt“, so Andreas Hollmann, Geschäftsführer von GOEBEL. „Durch diesen Merger können wir unsere internationalen Vertriebskanäle zusammenführen und unsere Kunden mit einem noch breiteren Produktportfolio noch besser bedienen."

Neben der erfolgreichen Fusion freut sich die neue GOEBEL IMS auch über den größten Einzelauftrag in der Unternehmensgeschichte. Zhejiang HuaFeng Paper Technology Co., Ltd., einer der namhaftesten Hersteller für Zigarettenpapier in China, hat für 2015 neun Maschinen bei den Schneid- und Wickelanlagenherstellern beauftragt. „Zhejiang ist bereits seit vielen Jahren treuer Kunde und wird nach Auslieferung der neuen Anlagen über insgesamt 25 Maschinen aus dem Hause GOEBEL IMS verfügen“, erklärt Hollmann. Die Bestellung umfasst sieben Maschinen des Typs OPTIMA Z sowie zwei Modelle der Reihe U 16 s.

Andreas Hollmann (Geschäftsführer GOEBEL), Raffaele Ghilardi (Präsident von IMS Deltamatic) und Daniele Vaglietti (CEO der IMS Deltamatic Group)
Andreas Hollmann (Geschäftsführer GOEBEL), Raffaele Ghilardi (Präsident von IMS Deltamatic) und Daniele Vaglietti (CEO der IMS Deltamatic Group)