Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
cotek
kongskilde
FMS
polytype
ndc
CEO von Davis-Standard tritt zurück
Montag, 10. November 2014, Personalmeldungen

diesen Artikel drucken

Davis-Standard, LLC, ein führender Anbieter von Extrusions- und Converting-Anlagen mit Sitz in Pawcatuck (CT), USA, hat bekannt gegeben, dass Bob Preston ab sofort nicht mehr CEO des Unternehmens ist. Stattdessen übernimmt er die Position des Vice-Chairman of the Board of Directors innerhalb der Davis-Standard Group. Die Suche nach einem neuen CEO habe bereits begonnen, da Preston schon ab 18. November nicht mehr für seine bisherigen Aufgaben zur Verfügung stehe. In der Übergangsphase wird die Leitung des Tagesgeschäfts auf mehrere Schultern verteilt: Chief Financial Officer Mike Pisch sowie Jim Murphy, Vice President of Global Sales and Marketing, und Todd Pearson, Vice President Global Operations, fungieren in der Zwischenzeit als sogenanntes „Office of the President“.

Preston übernimmt darüber hinaus den Posten des CEO und Chairman bei einem Rohmaterialzulieferer im Südwesten der USA. Nach Angaben von Davis-Standard soll er jedoch ein wichtiger Einzelinvestor in der Unternehmensgruppe bleiben und weiterhin eine wichtige Rolle in der strategischen Führung des Konzerns spielen.

Bob Preston, ehemaliger CEO von Davis-Standard
Bob Preston, ehemaliger CEO von Davis-Standard