Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
kongskilde
ndc
FMS
cotek
polytype
Reifenhäuser feiert Richtfest für renovierte Unternehmenszentrale
Freitag, 07. November 2014, Messen und Events

diesen Artikel drucken

Die Reifenhäuser Gruppe, spezialisiert auf die Herstellung von Kunststoff-Extrusionsanlagen und Equipment, saniert derzeit ihre Unternehmenszentrale in Troisdorf. Jetzt veranstaltete das Unternehmen gemeinsam mit zahlreichen geladenen Gästen ein feierliches Richtfest für den erweiterten und modernisierten Komplex.

Gerade mal vier Monate nach Beginn der Baumaßnahmen des 1974 errichteten Verwaltungsgebäudes wird nun deutlich, wie der komplett entkernte Baukörper künftig aussehen wird. Die Bauarbeiten befinden sich im Zeitplan, noch im November soll die Gebäudehülle so geschlossen sein, dass auch der Innenausbau beginnen kann. Der Fertigstellungstermin liegt planmäßig im Sommer 2015.

Für die rund 300 in der Zentrale tätigen Mitarbeiter stehen dann 7.000 m2 Nutzfläche zur Verfügung. Nach Angaben des Unternehmens erfüllt das neue Gebäude modernste Standards im Hinblick auf Technik, Energie, Ausstattung und Ergonomie. Der Neubau beinhaltet auch ein komplettes Blockheizkraftwerk zur energetischen Versorgung des Gebäudes.

V.l.n.r.: Klaus-Werner Jablonski, Bürgermeister von Troisdorf, Geschäftsführer Klaus Reifenhäuser und Martin Honak von der Firma Vollack vor dem neuen Verwaltungsgebäude
V.l.n.r.: Klaus-Werner Jablonski, Bürgermeister von Troisdorf, Geschäftsführer Klaus Reifenhäuser und Martin Honak von der Firma Vollack vor dem neuen Verwaltungsgebäude