Anzeige   Anzeige

 

 

Visit our english partner site!  
Anzeigen
kroenert
polytype
kongskilde
cotek
ndc
FMS
Kundenindividuelle Lösungen in der Druckindustrie auf dem Vormarsch
Mittwoch, 03. September 2014, Firmen-/Marktberichte,Produkte und Innovationen

diesen Artikel drucken

Die Messe Düsseldorf GmbH hat vor kurzem erste Ergebnisse aus ihrem „drupa Global Insights“-Report zum Thema „Die Auswirkungen des Internets auf Print – die digitale Flut“ veröffentlicht. Die Studie, bei der rund 1.100 internationale Entscheider aus der Druckindustrie befragt wurden,  geht der Frage nach, inwieweit Big Data, Web-to-Print, variabler Datendruck, internetgestützte Tools wie Augmented Reality und QR-Codes oder neue Technologien wie Printed Electronics den gesamten Kosmos gedruckter Produkte prägen und beeinflussen.

Der Report betont u.a. die steigende Bedeutung der kundenindividuellen Massenproduktion: Die Nachfrage nach Fotobüchern, Kalendern, Schreibwaren, Werbeartikeln und T-Shirts in teils sehr kleinen Auflagen ist in den letzten Jahren deutlich gestiegen. Weltweit bieten bereits jetzt 72 % der befragten Akzidenzdruckereien variablen Datendruck an, in Nordamerika ist die Quote mit 87 % sogar noch höher.

Außerdem sehen die Autoren der Studie den interaktiven Druck in den Bereichen „Publishing“ und „Packaging“ auf dem Vormarsch. Crossmedia-Kampagnen mit Datenerfassung  und Nutzung mehrerer Kanäle (z.B. PURLs, E-Mail und SMS) seien zunehmend Standard und würden vom Kunden eingefordert. Dabei reicht das Spektrum der angewandten Technologien von QR-Codes  über „Smart-Print-Optionen“ bis hin zu Augmented Reality, verschiedenen Printed-Electronics-Anwendungen und Near Field Communication. Ein Drittel aller Befragten bietet bereits interaktiven Druck an: Das heißt, sie drucken interaktive Responselemente auf Publikationen, Plakate und Verpackungen. 50 % aller Verpackungsdruckereien setzen QR-Codes ein, 43 % nutzen variable Inhalte und 41 % der befragten Druckereien personalisieren gedruckte Verpackungen.

Die Smart-Bag-Verpackung des südafrikanischen Verpackungsherstellers Mondi bietet Zugang zu Produktinformationen mittels QR-Code
Die Smart-Bag-Verpackung des südafrikanischen Verpackungsherstellers Mondi bietet Zugang zu Produktinformationen mittels QR-Code